Hessischer
Seglerverband e.V.






























*

Der HSeV: Wir über uns

 

Hessischer Seglerverband

 

Gegründet 1967, erster Präsident Rudolf A. Lust, Nachfolger 1985 bis 1997 Hans-Joachim Koltzsch, 1997 bis 2006 Winfried Gaumitz, 2006 bis 2011 Klaus-Dieter Lachmann, 2011 bis 2017 Reinhard Fuhr und seit dem 11. März 2017 wieder Klaus-Dieter Lachmann.

Der Hessischer Seglerverband (HSeV) ist der Fachverband Segeln der im Deutschen Segler-Verband organisierten hessischen Segelvereine. Er ist Mitglied im Landessportbund Hessen, sein Zweck ist die Förderung des Segelsports zu Wasser (Segelboote), zu Lande (Strandsegeln, etc.) und auf dem Eis (Eissegeln). Windsurfen ist in den Segelsport integriert.

An erster Stelle steht, analog der Verwendung von Fördermitteln, die Unterstützung der Vereine bei der Jugendarbeit, Sichtung der Nachwuchstalente, Aufstellung von Leistungskadern und deren Förderung durch gezielte Trainings- und Ausbildungsmaßnahmen.

Ziel ist es, aus dem breit gefächerten Feld der „Leistungssegler“ Spitzensportler für deutsche und internationale Meisterschaften zu entwickeln. Nicht zu vergessen ist der „Weg von der Straße“-Effekt.

Bei aller Förderung des Jugend- und Leistungssports, spielt die Entwicklung des Freizeit- und Breitensports ebenfalls eine wichtige Rolle.

Hier gilt es besonders, die Vorteile für den Sport im Verein herauszustellen, um ein Gegengewicht zu den kommerziell ausgerichteten Trendsportarten zu schaffen und zu erhalten. Der notwendige ehrenamtliche Arbeitsaufwand läßt sich allerdings nur aufrechterhalten, wenn die Förderung durch Kommunen und Land erhalten bleibt.

 

Die aktuelle Beitragsordnung des HSeV finden Sie hier